BFC-Bamberger Faltboot Club e.V.
BFC-FahneBFC-Welle
menu

News BFC

Keine Nachrichten verfügbar.

Auswirkung der Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen für den Kanusport im BFC

Hallo liebe BFC´ler und Paddelwütigen,

Ich möchte hiermit meinen Übungsleiterkollegen und Referenten Wildwasser, Matthias Veth, zitieren:

"Das Leben schickt uns gerade durch eine unbefahrene unzugängliche
Schlucht, ohne Möglichkeit zum Scouten auszusteigen. Alles mit langem
Hals und von Kehrwasser zu Kehrwasser. Aber das Gefälle nimmt ab, die
Schlucht öffnet sich, und unsere Vorfahrer erlauben uns mit weniger
Abstand zu paddeln. Da aber selbst der DKV Führer zu unserem Fluss keine
Beschreibung kennt, weiß man nicht ob nicht hinter der nächsten Kurve
die nächste Zwangspassage lauert... Aber es darf gehofft werden... :-)".

Eine treffendere Methapher fällt mir tatsächlich auch nicht ein. Danke für die schönen Worte Matthias.

Zunächste mal vorweg: Ich hoffe euch geht es allen gut und seid gesund!

Je länger diese Corona-Geschichte dauert, umso bewußter werden einem die Wichtigkeit der sonst vielleicht nur so dahingesagten Floskel(n).

In den letzten Tagen, seit der Verkündung der Lockerungen durch unseren bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, erreichen mich immer mehr Anfragen zum Thema

Trainingsbetrieb, Bootsausleihe, Campingplatz und - insel usw.

Wir haben gestern Abend in einem außerordentlichen Vorstands-Online-Meeting über die nächsten Schritte der aktuell möglichen Lockerungen im BFC beraten und folgenden Beschlüsse gefaßt:

1.) Ab Montag 11.05.2020 ist wieder (sehr eingeschränkt) Training möglich, da wir unter die Gruppe "Einzelsportler" fallen

2.) Die Umkleiden und Duschen im BFC dürfen nicht benutzt werden (wie aktuell auch schon, Notfälle bspw. durch drohende Unterkühlung nach Kenterung ausgenommen), Umkleiden im Freien ist möglich, da aktuell auch noch kein Campingbetrieb.

3.) "Gruppenaktivitäten" wie bspw. die Rathausgruppe ist auf 5 Personen beschränkt (1 ÜL + 4 Übende), Abstandsregeln sind einzuhalten. Bei Gruppen, welche normalerweise mehr Teilnehmer wären, wird ein Rotationsprinzip für die ÜL´s und Übenden eingeführt. Damit wird sichergestellt, dass jeder auch zum Paddel kommen kann. Ggf. werden die Trainings in einem zeitlichen Versatz stattfinden. Beispiel Donnerstag freies Paddeln. Eine Gruppe um 16.00 Uhr, die nächste um 16.30 Uhr usw. Die genauen Zeiten und Tage werden am Dienstag in einer ÜL-Sonderrunde im Freien am BFC festgelegt und von den jeweiligen Gruppenleitern in Ihren Gruppen bekannt gegeben.

4.) Die Vereinsbusnutzung ist untersagt, da hier keine Abstandsregeln eingehalten werden können (Stichwort Rathaus am Dienstag und Feierabendgruppe am Mittwoch)

5.) Ein Ausleihen zu privaten Zwecken von Vereinsmaterial ist aktuell nicht gestattet

6.) Die BFC-Insel am Main ist für Übernachtungen ebenfalls gesperrt, da wir keine sanitären Einrichtungen (DIXI-Klo) aufstellen können

7.) Die Trainingsgruppen/-Verantwortlichen haben auf ausreichend Abstand, Größe (max. ins. mit ÜL 5 Personen!!!) und zeitliche Entzerrung zu achten (Stichwort: Leistungsgruppe)

Sobald neue Regeln – hoffentlich Lockerungen – bekannt gegeben werden, werden wir diese wieder über diesen Kanal weiterleiten.

Hier noch ein Auszug aus der aktuell gültigen "Vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung" die vom BLSV versandt wurde:

Teil 4 Sport, Spiel, Freizeit

§ 9 Sport

(1) 1Der Betrieb von Sporthallen, Sportplätzen, Sportanlagen und Sporteinrichtungen und deren Nutzung sind grundsätzlich untersagt. 2Der Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich kann unter Einhaltung der folgenden Voraussetzungen aufgenommen werden:

1. Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder in Reithallen,

2. Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 Abs. 1,

3. Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen,

4. kontaktfreie Durchführung,

5. keine Nutzung von Umkleidekabinen,

6. konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten,

7. keine Nutzung der Nassbereiche, die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch möglich,

8. Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen,

9. keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten; Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend erforderliche Sportgerät zu entnehmen oder zurückzustellen, ist zulässig,

10. keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die Aufnahme des Trainingsbetriebes und

11. keine Zuschauer.

Liebe BFC´ler, ich weiß, dass diese Maßnahmen immer noch große Einschränkungen für uns bedeuten. Aber immerhin sind die ersten Schritte damit gemacht und wenn wir uns daran halten und die Situation sich damit nicht wieder verschlimmert (Steigen der Infektions- und Todeszahlen) dann werden wir in absehbarer Zeit auch wieder so etwas wie "Normalbetrieb" haben.

In diesem Sinne: Bleibt mir gesund, gut gelaunt und heiß aufs Paddeln! :-)


Viele Grüße,
Der Vorstand

 


( PS: Hier die aktuelle Rechtsverordnung für interessierte:
www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-240/ )
( PS: Hier die Pressemitteilung, Stichwort Camping auf Seit 7:
www.bayern.de/wp-content/uploads/2020/05/200505-ministerrat.pdf )